Beruflicher Werdegang

Robin Verbeke schloss im Jahr 2017 mit Auszeichnung das Masterstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Gent ab. Während seines Studiums spezialisierte er sich unter anderem auf die Bereiche Raumordnungsrecht, Umgebungsrecht, Umweltrecht, Energierecht, Verwaltungsrecht und Verfassungsrecht.

Thema seiner Abschlussarbeit war die Reform der provinzialen Ebene in einem modernen juristischen und verwaltungsbezogenen Kontext.

Robin Verbeke ist seit dem 1. Oktober 2017 bei LDR tätig. Er unterstützt vor allem das Umgebungsteam, Teilbereich Raumordnungsrecht.

Darüber hinaus ist er als Sachverständiger und Vizevorsitzender Mitglied des Gemeindeausschusses für Raumordnung (GECORO) in der Gemeinde Lochristi.

Seit Oktober 2019 ist er weiterhin Vorsitzender des Praktikantenausschusses der Rechtsanwaltschaft Gent.

Publikationen

  • VERBEKE, R., 'Een overheid met verplichtingen kan niet meer plannen', TOO, 2019/4, 390-393.

  • VERBEKE, R., 'Spelen met handelsvestigingsconvenanten is spelen met vuur', TOO, 2019/3, 313-316.

  • GOOSSENS, J. en VERBEKE, R., 'Hervorming slankt Vlaamse provincies af', Juristenkrant, 2017, afl. 360, 1-3.

  • VANDAMME, S. en VERBEKE, R., 'Deel 2: De Openbare Diensten', in CLEYMAET, I., VANDAMME, S., LOBELLE, F., VERBEKE, R. en HUBEAU, B. (ed.), Praktisch administratief recht - editie 2018, Antwerpen, Uitgeverij Van In, 2018, 89-142.

    Vorträge

  • Openbaarheid van Bestuur, collegagroep provincie Vlaams-Brabant, 10 december 2019.

  • Handelsvestigingsconvenant: wat, wie, waarom, wanneer?, LDR-Opleiding Kleinhandel, Gentbrugge, 28 november 2018.